Jagen Weltweit - zurück zur Startseite
HOME KONTAKT SITEMAP IMPRESSUM DATENSCHUTZ WIDERRUF AGB FAQ

ANMELDUNG: Abo-Nr.: Passwort:  

SUCHE:   
LÄNDER
WILDARTEN
AUSRÜSTUNG
LEXIKA
SERVICE
JAGDREISEN
BLICKFANG
FILME
SHOP
NEWSLETTER
NEWS-ARCHIV

Sie befinden sich hier: HOME  - STARTSEITE  - Meldungen  - Meldungen

Druckversion

Druckversion

November 2011

Rekordwidder erlegt

Nach letzten Meldungen wurde im September ein Dallwidder in den Nordwest-Territorien (Ragged Range) gestreckt. Er ist der stärkste Wider, der im Jagdjahr 2011 in den kanadischen Bundesländern Nordwest Territorien und Yukon erlegt wurde.

 

Der 11 Jahre alte Widder zeigt Schneckenlängen von 43 Inches. Die Basis hat 13,5 Inches, deren Stärke zu den lamb tips hin nur langsam abnimmt und somit eine Rekordbuchzahl von 173 Punkten im Safari Club erzielt. 
Jäger Tim Aydt und sein Pirschführer stellten während der roten Arbeit fest, dass der eigentlich weiße Dallwidder nicht, wie angenommen, leicht schmutzig war, sondern eine Anzahl grauer Haare in der weißen Decke aufwies. Es handelt sich somit um ein Fannin. Fannin wird jedes Dallschaf genannt, das statt ausschliesslich weißer auch graue Haare hat.  Genetisch sind Dallschafe und Fannin also nicht unterscheidbar. Dennoch kann es in den nordamerikanischen Rekordbüchern unter Fannin's beziehungsweise Stone sheep (Steinschaf) eingetragen werden. Typisch Amerika!  
GM

 

 

20111115_JWW_South Nahanni Outfitters Ltd_Dallwidder_550
Das Stone sheep brachte es auf 173 SCI-Punkte. (Foto: South Nahanni Outfitters Ltd.)
 



JETZT IM HANDEL:
Titel_JWW_5_2016.JPG
Inhalt »

HIER BESTELLEN

NÄCHSTES HEFT:
ab 25.11.2016 im Handel

ABONNIEREN

INSERIEREN

ONLINE WERBEN

ANZEIGEN-SUCHE

MEDIADATEN

Paul Parey Zeitschriftenverlag
Im Paul Parey Zeitschriftenverlag erscheinen:  
Wild und Hund Wild und Hund Exklusiv Wilde Hunde Deutsche Jagdzeitung Jagen weltweit Hunting World Wide Keyler Fisch und Fang Raubfisch